Kranz aus Wildfrüchten

Der Herbst schenkt uns, neben buntem, raschelnden Laub, ein reiches Angebot an Wildfrüchten.
Und so packte mich eines Sonntags die große Lust, die Wildfrüchte in einem Türkranz zu arrangieren: Eichen- und Ahornlaub fanden genauso ihren Platz wie die Blütenstände der Fetthenne. Hagebutten, Weissdorn- und Ligusterfrüchte locken vielleicht auch den einen oder anderen Vogel an meine Türe.


Und so geht’s

Streift einige Blätter von den Stielen und Stängeln der Früchte, so dass ihr die Stängel gut greifen könnt. Sonst habt ihr nachher nur unnötiges Material, dass das Ganze dick und schwer zu greifen macht. Legt Euch die gesammelten Früchte und das Laub in kleinen Gruppen in Reichweite.


Den Strohrömer mit Ahornlaub umwickeln.

Früchte und Laub zu kleinen Sträußchen fassen und mit Draht gleichmäßig festbinden.

Fertig!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.