Do-it-yourself Hydrolat

Meinem Rosmarin gefällt es dieses Jahr besonders gut und er wächst und wächst und wächst. Nun habe ich Rosmarin im Überfluss und überlege mir verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten. Eine davon ist ein kleines Experiment, an dem ich Euch heute gerne teilhaben lassen möchte. Mit meiner Espressokanne habe ich eine Art Rosmarin-Hydrolat hergestellt. Es ist natürlich kein echtes …

Do-it-yourself Hydrolat Weiterlesen »

Oxymel: Süß, sauer, gesund!

Immer Sommer gibt es sie im Überfluss: frische, duftende Kräuter! Doch was machen wir im Winter? Am besten, man hat einen Vorrat an heilkräftigen Kräutern, die uns dann zur Verfügung stehen, wenn es darauf ankommt. Und dazu konserviert man sie am besten. Kräuter lassen sich auf vielfältigen Art konservieren. Sie können getrocknet werden, in Öl …

Oxymel: Süß, sauer, gesund! Weiterlesen »

So schmeckt der Sommer: Holunderblüten-Sirup

Kennt Ihr das: Auf einmal liegt ein bestimmter Duft in der Luft und Ihr verbindet damit sofort ein bestimmtes Gefühl, eine bestimmte Situation? Mir geht das jedes Jahr so, wenn ich die cremefarbenen Blütenwolken des Holunders rieche. Zum Beispiel beim Ausreiten: Ich rieche diesen ganz besonderen Duft des Holunders, noch bevor ich ihn sehen kann. …

So schmeckt der Sommer: Holunderblüten-Sirup Weiterlesen »

Trendfarbe Lila

Der Mai trägt lila, pink und violett. Zumindest in meinem Garten. Und den Bienen und Hummeln scheint es zu gefallen. Sie fliegen förmlich auf die kugeligen Blüten des Zierlauchs, der sich in den letzten Jahren in meinem Terrassenbeet ausbreiten. Neben dem Zierlauch scheint mein Garten sich dieses Frühjahr komplett diesem Farbschema verschrieben zu haben und …

Trendfarbe Lila Weiterlesen »

9/9 Das Gänseblümchen

Heute, am Gründonnerstag, möchte ich Euch als letztes Wildkraut in meiner Reihe „Ach Du grüne Neune!“ das Gänseblümchen vorstellen. Wie der Löwenzahn zählt sicher auch das Gänseblümchen zu den Pflanzen, die wir alle aus unserer Kindheit kennen. Etwa als kleines Sträußchen oder hübscher Haarkranz. Wer von uns hat früher nicht schon Gänseblümchen gepflückt? Seine kleinen …

9/9 Das Gänseblümchen Weiterlesen »

8/9 Der Giersch

Giersch war ein Bestandteil der traditionellen „Neunkräutersuppe”. Daher stelle ich ihn Euch heute als achte von neun einheimischen Wildpflanzen vor. Heute kennt man ihn eigentlich nur als „Unkraut”, denn über seine weitläufigen Wurzeln verbreitet er sich schnell und bildet ebenso weitläufige Teppiche. Unsere Vorfahren schätzten den Giersch als leckeres Wildgemüse. Und das nicht nur bei …

8/9 Der Giersch Weiterlesen »

7/9 Der Bärlauch

Mmh, dieser Duft! Dieses feine Knoblaucharoma. Einfach herrlich. Ist Euch eigentlich einmal aufgefallen, dass man den Bärlauch beim vorbei spazieren fast nicht riecht? Der typische Geruch der ätherischen Öle wird erst freigesetzt, wenn die Zellen „beschädigt“ werden. Sprich erst beim Pflücken, Zerreiben oder Kleinschneiden werden die duftenden Schwefelverbindungen freigesetzt. Es sind unter anderem diese Schwefelverbindungen, …

7/9 Der Bärlauch Weiterlesen »